Nachrichten

Gleichstromplanetengetriebemotoren M59_PM52/LN

Der Palette von Gleichstromplanentengetriebemotoren kommt die Familie Durchmesser 59_P_52 hinzu.

Sie bestehen aus Durchmesser 59mm Gleichstrommotoren, die mit Durchmesser 52mm Planetengetrieben verbunden werden. Die Verbindung zwischen Motor und Getriebe wird durch einen speziell gezeichneten Flansch ermöglicht.

Die Durchmesser 52mm Planetengetriebe können aus Kunststoff, die PK52 genannt werden, oder und aus Metall, die PM52LN genannt werden, sein.

Statt die gestanzte mit vier M5 Gewinde Stallflansch, wie auf den M59x30-H Motoren, wird auf den Elektromotor Durchmesser 59mm eine Alu/Zink Flansch so gezeichnet montiert, dass beide Planetengetriebe aus Kunststoff und aus Stall damit verbunden werden können.

 

Das endliche Ergebnis ist die Möglichkeit Gleichstromplanetengetriebemotoren mit Bürsten für hohe Produktionsmengen anbieten zu können.

Vielleich nicht so flexibel von dem Sichtpunkt der möglichen Personalisierungen wie die Planetengetriebemotoren Durchmesser 63_P_62 (siehe Zum Beispiel die Technischen Datenblätter M63x25-H_PM62LN und M63x55-H_PM62LN), stellen die Durchmesser 59_P_52 ein sinnvolle Kompromiss dar, wo die angefragte elektromechanische Leistungen mit der M59x30-H Elektromotoren kompatibel sind.

Das hoch Industrialisierungsniveau der Gleichstrommotoren Durchmesser 59mm mit permanenten Magneten, das sie kompetitiver macht, ist kein Hindernis für die Anpassung der M59x30-H Elektromotoren zu den Planetengetriebemotoren.

Die einzige kleine Gegenanzeige ist die Kabelausgang die unvermeidbar vorne bleibt.

Beide die Motorspannungsversorgungskabeln und die Encoder Kabeln  kommen nämlich von der vorderen Flansch heraus uns es ist nicht möglich, wegen des tiefgezogenen Gehäuses, die Kabelausgang hinten “bewegen“.

Wir haben diesen Merkmal bemerken wollen, weil es ein Grenz in den Anwendungen bedeuten könnte, wo der Planetengetriebemotor in einem Gehäuse mit Durchmesser sehr nah zu 59mm eingesetzt werden muss.

Mit Bezug auf die Konfigurationsmöglichkeiten sind für die Planetengetriebemotoren M59_P_52 zwei interaktive Datenblätter verfügbar.

In den ersten Datenblatt, M59x30-H_PK52, ist der Elektromotor M59 mit dem Kunststoffplanetengetriebe PK52 konfigurierbar.

In der zweiten Datenblatt, M59x30-H_PM52LN, ist der M59 Motor mit einem aus Metall Planetengetriebe in Low Noise Version PM52LN konfigurierbar.

Die Planetengetriebe aus Metall unterscheiden sich nicht nur bei höheren Drehmomenten, wobei Sie belastet werden können, sondern sind auch für die Laufruhe optimiert.  

In den interaktiven Datenblättern ist es möglich die mechanischen Daten bezüglich des Planetengetrieben in der drei Konfigurationen mit einem, zwei und drei Stufen ansehen.

Die Tabelle zeigt verschiedene Werte: das höchste kontinuierlichen Drehmomentlast, axiale und radiale maximale Belastungen, Längen des Getriebes und Gewicht, usw..

Dann, in der unten stehenden Tabelle werden die elektromechanische Daten der verschiedenen Kombinationen Gleichstrommotor + Planetengetriebe gezeigt.

Unter der Zeichnung die den Bürstenplanetengetriebemotor darstellt, werden die konfigurierbaren Details gelistet.

 Insbesondere ist es möglich die Abtriebswelle (z.Z. ist es nur verfügbar die Version mit Passfeder DIN 6885), den EMV Motorfilter, den Encoder und die Kennlinie wählen.

Die Konfiguration des Encoders erlaubt die Wahl zwischen einem Hallsensor oder zwei Hallsensoren und kann man die Spannungsversorgung der Hallsensoren wählen.

Mit der Wahl der Hallsensoren wird dann sowohl die Stromkreis des Encoders, als auch die Kabelauslegung in dem Stecker gezeigt.

Folgendes kann man den Ringmagnetpolenzahl wählen und automatisch wird das Ausgangsignal dargestellt.

Die interaktive Kennlinie erlaubt die Leistungen des Gleichstrommotors mit den verschiedenen Planetengetriebeübersetzungen, die in den drei Konfigurationen: Einstufig, Zweistufig, Dreistufig, geteilt sind (für besonderen Anfragen können die Getrieben auch Vierstufig sein). 

Durch die Einfügung  in den dazu Bestimmten Kästchen der gewünschten Versorgungspannung und des Leerlaufdrehzahl und durch den Selektion des gewünschten Planetengetriebeübersetzung, wird die bezügliche Kennlinie automatisch  gezeichnet und ist es dann möglich die Einzelwerten von Drehmoment, Geschwindigkeit, Stromaufnahme und Wirkungsgrad für jede Punkt lesen.

In dem über der Kennlinie stehenden Platz, kann man auch die kalkulierten Werten von Innen Widerstand R und von Drehmomentkonstante Kt des konfiguriertes Planetengetriebemotors sehen.  

Auch in diesen technischen Datenblättern ist es möglich in dem Anfrageform eventuelle Anlagen beilegen.